Yandex-Expert-Kurs

image_pdfimage_print

In einer dreitägigen Veranstaltung vom 17. – 19.03.2015 fand vergangenen Woche im Hotel Excelsior, gleich beim Münchner Hauptbahnhof, der Yandex Expert Kurs statt. Ziel dieser Veranstaltung war es, tiefe Einblicke in die russische Suchmaschine zu erhalten.
Der Kurs wurde durch das Team der Webcertain Group aus Großbritannien, beauftragt durch Yandex, geleitet.

 

Themen Tag 1:

–    Einleitung & Begrüßung
–    Die Geschichte von Yandex & Überblick der Produkte
–    Die Märkte von Yandex im Überblick & weltweiten Vergleich
–    Google AdWords vs. Yandex.Direct
–    10 Schritte zur Erstellung einer Kampagne in Yandex
–    Einführung in „Yandex Languages“
–    Keyword-Recherche auf Yandex

Zusammenfassung Tag 1:
Von der Gründung von Yandex durch Arkadi Wolosch und Ilja Segalowitsch bis hin zu heutigen Mitarbeiter- & Nutzerzahlen wurden zunächst einige historische Daten aufgeführt um das Wissen über den aktuellen Stellenwert von Yandex weltweit zu schärfen. Anschließend wurde auf die Yandex-Märkte , wie z.B. Russland, Ukraine, Weißrussland oder auch die Türkei, näher eingegangen und ein Vergleich zwischen den beiden Werbemöglichkeiten Google AdWords und Yandex Direct gezogen. Besonders auffällig war hierbei zu sehen, dass die ganze Suchlogik für die russische Sprache etwas anders definiert werden muss als z.B. für die deutsche oder englische Sprache. Der Satzbau und die Wortformen erfordern im Vergleich zu einer Sprache, die auf dem Lateinischen basiert, deutlich umfassendere Betrachtung, da einzelne Buchstaben bereits den Sinn der suche deutlich beeinflussen können.
Am Nachmittag des Tages hat wurde gezeigt, wie man mit Hilfe der Tools „Wordstat“ und „Yandex.Direct“ einen Keywordresearch durchführt & eine Kampagne aufsetzt. Hierfür wurden bereits im Vorfeld für alle Teilnehmer Konten angelegt (Daumen hoch!)

 

Themen Tag 2:yandex_eng_logo-240

–    Den russischen Kunden richtig bewerben
–    Yandex Keywordoptionen
–    Regeln zur Anzeigenerstellung in Yandex
–    Hilfreiche Tools
–    Yandex Upload (Excel)
–    Regeln zu Keywordgeboten
–    Gebtosstrategien

Zusammenfassung Tag 2:
Am zweiten Tag hat die Veranstaltung einen deutlich stärkeren PPC Charakter bekommen. Es wurden Themen behandelt, wie Anzeigen auf bestimmte Nutzergruppen ausgesteuert werden können, Keywords in Verbindung mit entsprechenden Matchtypes hinterlegt werden können & Kampagnen / Anzeigengruppen / Anzeigen / Keywords unter Berücksichtigung der Regeln und Zuhilfenahme unterschiedlicher Tools erstellt werden können. Auch hier hat sich wieder der Unterschied der lateinischen zur russischen Sprache gezeigt. Das hat zur Folge, dass Kampagnen aus Google AdWords nicht einfach in Yandex.Direct importiert werden können, da viele Keywordoptionen zwar rein optisch denen von Google entsprechen, diese aber in keiner Form die gleiche Wirkung haben. Ein Beispiel: Der Operator +Keyword besagt bei Google AdWords, dass dieses Keyword in der Suche enthalten sein muss. Bei Yandex.Direct bewirkt dieses Zeichen, dass Präpositionen, Konjunktionen und Pronomen berücksichtigt werden. Auf alle anderen Worte hat das + keinen Einfluss. Das ist besonders im Reisebereiche von Bedeutung, da es eine gewaltigen Unterschied macht, ob jemand nach „Flüge von Moskau“ oder „Flüge nach Moskau“ sucht. Solche sogenannten „stop words“ werden durch den Suchalgorithmus von Yandex im Normalfall vernachlässigt.

 

Themen Tag 3:

–    Das Suchnetzwerk im Vergleich zum Content Network
–    Retargeting
–    Reporting-Optionen
–    Display Advertising
–    Yandex Metrica
–    Zusammenfassung für den Test
–    Yandex Expert Test
–    Yandex Commander
–    Best Practice Tips

Zusammenfassung Tag 3:
Ebenso, wie bei Google AdWords, gibt es auch bei Yandex mehrere Netzwerke die beworben werden können. Hierbei ist zu beachten, dass im Display Netzwerk nur ein CPM / TKP Gebot möglich ist und es für viele Werbemöglichkeiten ein Mindestbudget gibt. Sehr interessant war auch die Vorstellung von Yandex Metrica – das Pendant zu Google Analytics – ist zwar zum einen zwingend notwendig um Conversions zu tracken, andererseits bietet es aber auch Analysemöglichkeiten, die mit Google Analytics nicht möglich sind. In der Zusammenfassung für den Test wurden alle relevanten Themen der vergangenen Tage noch einmal besprochen und beispielhafte Fragen gestellt. Im Anschluss haben dann alle Teilnehmer den Online-Test am eigenen Laptop begonnen.

 

Dinge, die ich persönlich zuvor nicht gedacht hätte:
1.    Russland hat 11 Zeitzonen, das muss bei der zeitlichen Ausrichtung der Kampagnen berücksichtigt werden, da innerhalb des geamten Landes gleichzeitig Morgens und Abends sein kann.
2.    Um Teil des Content Netzwerkes zu werden muss eine Seite täglich mindestens 3000 einzigartige Besucher haben.
3.    Es ist möglich auch Bannerwerbung innerhalb der SERP zu schalten.

 

 

Fazit:
Das Team der Webcertain Group war überaus freundlich und hat alle Teilnehmer sehr gut auf die Zertifizierung vorbereitet. Die Inhalte der Veranstaltung waren sehr lehrreich und haben einen guten Einblick in den Märkten, in denen Yandex verwendet wird, gewährt. Das Hotel war eine gute Wahl und die Verpflegung ausgezeichnet.
Am Ende des Events hat sich wieder deutsche Gründlichkeit und Effizienz gezeigt. Im Normalfall bestehen ca. 60% aller Teilnehmer auf den ersten Versuch, vergangene Woche konnten alle Teilnehmer bestehen und können sich jetzt, ohne den Test wiederholen zu müssen, die kommenden 5 Jahre „Yandex Expert“ nennen.

Yandex-Expert-Test-Muenchen

Auch wenn man bisher noch nicht mit Yandex.Direct gearbeitet hat, ist dieser Kurs für jeden PPC-Interessierten zu empfehlen, da hier die Denkweise über potentielle neue Märkte geschärft wird.

Wichtig ist zu beachten, dass man der englischen Sprachte mächtig sein sollte, da die Vorträge, die Folien, die Nutzeroberfläche & der Test noch nicht auf Deutsch verfügbar sind.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch bei Dominik Johnson (Director Key Account Development bei Yandex) dafür bedanken, dass er mir die Möglichkeit gegeben hat, an dem Kurs und der Zertifizierung teilzunehmen.
Außerdem möchte ich mich auch beim Team der Webceratin Group, insbesondere bei Justyna Wilner, für die tolle Schulung herzlich bedanken.

Bei Fragen zu diesem Kurs könnt ihr gerne die Kommentarfunktion nutzen, oder mir direkt eine E-Mail schreiben.

Alex Ficker

Teamleiter SEA bei xpose360 GmbH
Der Chefredakteur des PPCBlog.de startete im Jahr 2009 seine Tätigkeiten im Online Marketing. Nach anfänglichem Einsatz im Bereich SEO fand er seine Berufung im Bereich SEA/PPC. Die analytische und zielgerichtete Arbeitsweise fallen dem mathematikbegeisterten Teamleiter im Bereich SEA bei der xpose360 GmbH leicht und fördern das streben nach immer neuen Ansätzen zur Kampagnenoptimierung.

Von 2009 bis 2011 arbietete er bei der inecc.one [gpg] GmbH und wechselte dann zur xpose414 UG, wo er als erster Mitarbeiter neben der Geschäftsführung seine Kenntnisse im Online Marketing immer weiter ausbauen konnte. Seit der Umfirmierung im Februar 2014 ist er bei der xpose360 GmbH tätig, wo er im März 2015 zum Teamleiter ernannt wurde.